1. Startseite
  2. Rezepte
  3. Gefüllte Gans mit Granatapfelsoße und Mandelrosenkohl

Gefüllte Gans mit Granatapfelsoße und Mandelrosenkohl

Gefüllte Gans mit Granatapfelsoße und Mandelrosenkohl – Rezepte von ALDI Nord

einfach

15Min

4Std 30Min

8 Portionen
ca. 4,2 kg (1 Pckg.) Meine Metzgerei Frische Festtagsgans (aus der Frischetruhe)
5 3/4 TL Jodsalz
1 1/2 TL Le Gusto Gewürzmühle, Sorte Bunter Pfeffer
600 g Suppengrün
50 g Trader Joe’s Süße Californische Mandeln
2 Scheiben Goldähren Buttertoast
1 TL Milsani Butterschmalz
1 kg mehligkochende Kartoffeln
1 Hofland Ei aus Bodenhaltung
4 EL Goldähren Qualitäts-Weizenmehl
750 g Rosenkohl
1 EL Milsani Deutsche Markenbutter (aus der Kühlung)
1 Granatapfel
150 ml Rio d'oro Sauerkirsch-Nektar
1 TL Gut Bio Bio Brühe, Sorte Hühnerbrühe
1 EL Tamara Konfitüre extra, Sorte Heidelbeere
Saisonbedingt sind leider nicht alle Artikel dauerhaft in unserem Sortiment verfügbar.

Schritt 1

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Die Gans gründlich von innen und außen waschen, nach Bedarf die Flügel abschneiden. Die Gans von innen mit 1 ¼ TL Salz und ¾ TL Pfeffer würzen. Bei dem Suppengrün Möhren und Sellerie schälen, waschen und in Würfel schneiden. Bei dem Lauch die Wurzelenden und das obere Grün entfernen, den Lauch in Ringe schneiden und waschen. Petersilienblättchen abzupfen, waschen und grob hacken. Kleingeschnittenes Suppengrün in die Gans geben und die Füße mit Küchengarn zusammenbinden. Die Gans von außen mit 2 TL Salz und restlichem Pfeffer würzen, mit der Brust nach oben auf einen Backofenrost legen und in den Backofen schieben. Auf ein tiefes Backblech ca. 800 ml Wasser gießen und das Blech unter die Gans in den Backofen schieben. Die Gans erst ca. 30 Min. bei 200 °C garen, dann die Temperatur auf 160 °C reduzieren und weitere ca. 3 ½ Std. garen (je nach Gewicht der Gans kann die Garzeit variieren). Dabei ca. alle 30 Min. regelmäßig mit dem Bratensud begießen; jedoch die letzten ca. 30 Min. nicht mehr begießen, damit die Gans schön knusprig wird. Die Gans an den Keulen zwischendurch einstechen, damit das Fett rauslaufen kann.

Schritt 2

Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen, mit kaltem Wasser abschrecken, häuten und grob hacken. Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in erhitztem Butterschmalz knusprig braten. 300 g Kartoffeln gründlich waschen und als Pellkartoffeln ca. 20 Min. garen. Die Kartoffeln noch heiß pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Restliche Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben, in ein sauberes Küchentuch geben, sehr gut ausdrücken und dabei das Kartoffelwasser auffangen. Das Kartoffelwasser ca. 10 Min. stehen lassen, damit sich die Stärke am Boden absetzt. Das Wasser vorsichtig abgießen. Die Stärke mit den Kartoffelraspeln, durchgepressten Kartoffeln, Ei, 2 EL Mehl und 1 TL Salz zu einem glatten Teig vermengen. Aus dem Teig mit angefeuchteten Händen ca. 12 Knödel formen, etwas flach drücken, mit den Toastwürfeln füllen und zu runden Knödeln formen. Knödel in siedendem Wasser mit ¾ TL Salz ca. 20 Min. mehr ziehen als kochen lassen.

Schritt 3

Bei dem Rosenkohl die äußeren Blättchen entfernen, den Rosenkohl waschen, die Strünke kreuzweise einschneiden und den Rosenkohl in kochendem Wasser mit restlichem Salz ca. 12–16 Min. garen. Mandeln in einer beschichteten Pfanne rösten, Butter dazugeben und schmelzen lassen. Rosenkohl abtropfen lassen und mit der Mandelbutter vermischen.  

Schritt 4

Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen (siehe Tipp unten). Den Bratensud der Gans in einen Topf gießen, entfetten und die Gans noch im Backofen stehen lassen. Übriges Mehl mit 150 ml kaltem Wasser und Sauerkirschnektar glatt rühren, in die Soße geben und aufkochen. Granatapfelkerne zufügen. Die Soße mit Brühe und Konfitüre abschmecken.

Schritt 5

Die Gans tranchieren, mit Soße, Rosenkohl und Klößen auf Tellern anrichten und servieren.

Tipp

Die Innereien der Gans waschen, mit auf das tiefe Backblech zu dem Wasser geben und mitgaren. Vor der Zubereitung der Soße die Innereien entfernen bzw. den Bratenfond durch ein Sieb gießen. Durch das Mitgaren der Innereien wird die Soße aromatischer.

Tipp

Granatapfel auf einer Arbeitsfläche wie eine Zitrone hin- und herrollen und einen Deckel ca. 1,5 cm unterhalb des Blütenansatzes abschneiden und entfernen. Jetzt sind die einzelnen Kernsegmente durch die weißen Trennwände gut zu sehen. Die Segmente entlang der Trennwände bis zum Stielansatz einschneiden und die Segmente einzeln aufbrechen. Die Kerne lassen sich nun problemlos lösen.
Achtung: Die weißen Trennwände nicht mit verwenden, da diese bitter schmecken.

Gans einfach zubereitet: So tranchierst du deine Festtagsgans.

So tranchieren Sie Ihre Festtagsgans.

Tipp

Es ist der Höhepunkt eines Festmahls, wenn der Herr oder die Dame des Hauses die Festtagsgans fachgerecht tranchiert (aus dem Französischen: tranche = Scheibe). Dabei ist das Tranchieren – ein scharfes Messer vorausgesetzt – gar nicht so schwer.

1. Trenne zuerst die beiden Keulen vom Körper, indem du die Gelenke durchschneidest.
2. Es folgt der große Schnitt entlang des Brustbeins, damit du die beiden Bruststücke ablösen kannst.
3. Trenne jetzt noch das übrige Knochengerüst (von Küchenprofis „Karkasse“ genannt) auf, hole mit einer Gabel oder einem Löffel die Füllung aus der Gans und zerkleinere diese.
4. Schneide abschließend das Brustfleisch in feine Scheiben und serviere es zusammen mit den beiden Keulen und der Füllung.

Wie du deine Festtagsgans tranchierst, siehst du auch in unserem kurzen Film.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuche es später erneut.

Wie sollen wir dich benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist? *

Datumsauswahl *

Tag der Erinnerung
Zwei Tage vorher
Einen Tag vorher
Am Angebotstag
Uhrzeit
00:00
01:00
02:00
03:00
04:00
05:00
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00

Bitte fülle mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, musst du dich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachte hierfür den folgenden Ablauf: Gib bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klick auf "Erinnerung aktivieren". Du erhältst je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufst du im nächsten Schritt auf und aktivierst somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, musst du in den Sicherheitseinstellungen deines Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und du deine E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert hast.
  • Deine E-Mail-Adresse und deine Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen deiner Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachte, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn du selbst der Empfänger bist.
div>

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Nur noch ein Schritt!

Du erhältst deine Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse.

Bitte bestätige deine Telefonnummer.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Wir haben einen Bestätigungslink an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice. 
E-Mail nicht erhalten? Bitte schau in deinem Spam-Ordner nach.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS geschickt. Klick Sie auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine SMS erhalten? Bitte prüfe die eingegebene Rufnummer.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS und an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine E-Mail oder SMS erhalten? Bitte schau Sie in deinem Spam-Ordner nach und prüfe die eingegebene Rufnummer.