Weidemilch von ALDI Nord

Einfach gute Milch – Weidemilch mit der Premiumstufe des Deutschen Tierschutzbundes.

Denkt man an Weidemilch, denkt man an Kühe auf einer saftigen, grünen Wiese. So ist es auch bei unseren Artikeln Fair & Gut „Weidemilch“ und „Weidejoghurt“. Die Kühe verbringen so viel Zeit wie möglich draußen – mindestens 120 Tage im Jahr für täglich mindestens sechs Stunden. Während der Sommermonate sind die Kühe meist nur im Stall, um gemolken zu werden. Auch außerhalb der Weidesaison haben die Kühe Kontakt zum Außenklima durch den Zugang zu einem Laufhof. Da der Fair & Gut Artikel „Weidejoghurt“ nicht zu unserem Standardsortiment zählt, gibt es ihn leider nicht in allen ALDI Nord Filialen.

Von den Weiden der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste für beste Qualität.

Der Norden Deutschlands, mit seinen weitläufigen Weideflächen bietet ideale Bedingungen für die Weidemilch. Die Herkunft steht auch bei der Weiterverarbeitung im Fokus. Die Milch stammt von Höfen, die nicht weiter als 40 Kilometer von der schleswig-holsteinischen Nordseeküste entfernt sind sowie von der Nordseeinsel Pellworm. So werden kurze Wege zur Osterhusumer Meierei gewährleistet, die ein langjähriger Lieferant ist. Dort wird die Milch mit einer speziellen Mikrofiltration schonend weiterverarbeitet und behält so ihre wertvollen Inhaltsstoffe.

Für Mehr Tierschutz – Label des Deutschen Tierschutzbundes

Unsere Weidemilch erfüllt hohe Standards an die Haltung der Tiere. Dies wird durch die Premiumstufe des Labels „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen-Tierschutzbundes belegt.

Die Premiumstufe gibt u.a. folgende Kriterien vor:
  • Die Kühe haben das ganze Jahr über die Möglichkeit nach draußen auf den Laufhof zu gehen. Während der Sommermonate können sie zusätzlich noch auf die Weide.
  • Lauftstallhaltung mit großzügigem Platzangebot.
  • Mehr Kuhkomfort z. B. durch Kuhbürsten zum Scheuern und eingestreute Liegeflächen.
  • Klauenpflege, mindestens einmal jährlich
  • Rückverfolgbarkeit bis ins Kühlregal
  • Lückenlose Kontrolle durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle
  • Die Fütterung der Milchkühe erfolgt ausschließlich mit Futter aus Anbau ohne Gentechnik. Dies wird zusätzlich durch das Siegel „Ohne Gentechnik“ bestätigt.

"Die Fair & Gut "Weidemilch" hat sich immer schon hohe Ansprüche gesetzt. Die Zertifizierung nach den Richtlinien der Premiumstufe des Tierschutzlabels "Für Mehr Tierschutz" ist daher nur ein konsequenter, weiterer Schritt. Wir freuen uns sehr, dass ALDI Nord mit der Frischen Weidemilch vielen Verbrauchern ein Produkt mit besseren Tierschutz-Standards anbietet."

Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes

Unser Engagement für Geschmack, Qualität und Tierwohl

Die meisten Betriebe sind bereits seit mehreren Generationen in Familienhand. Jeder packt mit an, denn es gibt immer etwas zu tun. Ein Fair & Gut Landwirt erzählt von seinem Arbeitsalltag und was die Weidemilch ausmacht.

Name: Nico Nommsen

Ort: Pellworm

Weidefläche: 60 Hektar

Anzahl Milchkühe: 45

Bauer Jan Steffens

Wie sieht ein typischer Tag bei Ihnen auf dem Hof aus?

Ich stehe jeden Morgen um 4.15 Uhr auf und mache mir dann immer einen Kaffee mit einem ordentlichen Schuss Milch, hofeigene natürlich. Um 4.45 Uhr geht es in den Stall zum Melken und Füttern. Im Anschluss werden dann die Kälber mit Milch getränkt. Erst wenn alle Tiere versorgt sind, gibt es für die Familie Frühstück. Danach geht es wieder in den Stall, u.a. zum ‚Betten machen‘, die Liegeplätze der Kühe werden frisch eingestreut. Ganz wichtig auch das tägliche Kontrollieren der Wassertränken. Wussten Sie, dass eine Milchkuh bis zu 120 Liter Wasser am Tag trinkt?
Ab 16.00 Uhr sind wir dann wieder mit dem Füttern und Melken beschäftigt. Wenn keine Ernte oder eine Geburt ansteht, ist um 19.00 Uhr etwa die Arbeit beendet. Meistens bin ich danach aber noch im Büro anzutreffen. 

Wie lange arbeiten Sie schon als Landwirt?

Genauso wie viele von meinen Berufskollegen bin ich schon als Kleinkind mitten im Hofgeschehen dabei gewesen. Das Treckerfahren hat mir mein Vater mit 6 Jahren beigebracht.
Meine landwirtschaftliche Lehre habe ich dann 1986 mit 16 Jahren begonnen. Sie fand auf drei verschiedenen Betrieben auf dem Festland statt. Die Ausbildung ist naturgemäß sehr umfangreich. 1990/91 habe ich mich dann zum staatlich geprüften Agrarbetriebswirt weiterbilden lassen und anschließend noch meinen Landwirtschaftsmeister gemacht.
1998 habe ich den Betrieb von meinen Eltern übernommen und bewirtschafte ihn zusammen mit meiner Familie.

Was bedeutet das Tierschutzlabel für Sie und Ihren Betrieb?

Wir haben schon immer ein Auge darauf gehabt, dass sich unsere Kühe bei uns wohlfühlen. Auf unserem Hof kann man auch Urlaub auf dem Bauernhof machen und unsere Gäste interessieren sich meist sehr für unsere Tiere. Als wir dann von dem Tierschutzlabel gehört haben, war für uns klar, dass wir von Anfang an mit dabei sein wollen. Nur wenn es unseren Tieren gut geht, sind auch wir zufrieden. Besonders freue ich mich über den neugebauten Laufhof, bei dem die Kühe das ganze Jahr über die Möglichkeit haben, ins Freie zu gehen. Einige von ihnen können es gar nicht abwarten, nach dem Melken wieder auf den Laufhof zu gelangen. Hier stehen ihnen auch große Tränken und zusätzliche Bürsten zur Fellpflege zur Verfügung.

Warum sind die Kühe nicht das ganze Jahr über draußen auf der Weide?

Auf unserer grünen Nordseeinsel Pellworm ist es leider nicht möglich, die Kühe das ganze Jahr draußen zu halten, weil unser Marschboden naturgemäß viel Wasser speichert und es nur sehr schwer abfließen lässt. Gerade in den feuchten Jahreszeiten, im Herbst und Winter, würden die Kühe Trittschäden auf der Weide anrichten, was bedeutet, dass im nächsten Jahr kein Gras mehr wachsen könnte. Der nasse und matschige Boden ist auch nicht gut für die Klauen unserer Kühe.

Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit besonders Spaß?

Ich freue mich immer sehr, wenn eine Kuh gekalbt hat, und Mutter und Kind wohlauf sind. Aber neben dem täglichen Zusammensein mit den Tieren liebe ich auch den Kontakt zu den Feriengästen und den Besuchern unserer häufig angebotenen Hofbesichtigungen. Dadurch haben wir sehr viel Kontakt zu Kindern und Verbrauchern, die unsere Milch sehr lieben und schätzen. Ihnen die Landwirtschaft näherzubringen und zu erklären, bringt mir sehr viel Freude.

Trinken Sie selber auch gerne Milch?

Ja, ich trinke sehr gerne Milch. Schon immer. Und in allen Varianten, ob warm oder kalt, mit Kakao oder Kaffee. Am liebsten natürlich die von unserem Hof, frisch aus dem Stall. Aber wenn wir mit unserer Familie auf dem Festland unterwegs sind und unsere Milch nicht dabei haben, kaufen wir uns natürlich die Fair & Gut Weidemilch.

Unsere Fair & Gut Weidemilch

Fair & Gut

Weidemilch

Frische Weidemilch; 3,5 % Fett

0.99
Liter-Packung Liter = 0.99
Weidemilch

Fair & Gut

Joghurt mit Weidemilch

Natur; 1,5 % Fett

0.99
Liter-Packung Liter = 0.99
Joghurt mit Weidemilch

Dieser Artikel ist leider nicht in allen Filialen verfügbar.

* Sternchentexte und rechtliche Hinweise
*
Bitte beachten Sie, dass diese Aktionsartikel im Unterschied zu unserem ständig vorhandenen Sortiment nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher schon am Vormittag des ersten Aktionstages kurz nach Aktionsbeginn ausverkauft sein.
**
Bitte beachten Sie, dass diese Artikel nur in begrenzter Anzahl zur Verfügung stehen. Sie können daher zu bestimmten Zeiten der Aktion ausverkauft sein.
***
Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nicht in allen Filialen verfügbar ist. Sollte der Artikel in Ihrer Filiale nicht mehr erhältlich sein, werden wir uns bemühen, den Artikel für Sie in einer anderen Filiale zu besorgen.

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Sie erhalten Ihre Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail, um ihre E-Mail Adresse zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per SMS, um ihre Telefonnummer zu bestätigen. Bitte rufen Sie den Link in der Nachricht auf.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail und per SMS, um ihre E-Mail Adresse und Telefonnummer zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Wie sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist? *

Bitte füllen Sie das Feld aus.
Bitte füllen Sie das Feld aus.

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, müssen Sie sich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachten Sie hierfür den folgenden Ablauf: Geben Sie bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klicken Sie auf "Erinnerung aktivieren". Sie erhalten je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufen Sie im nächsten Schritt auf und aktivieren somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, müssen Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert haben.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen Ihrer Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn Sie selbst der Empfänger sind.