Kaffee-Einkaufspolitik

Kaffeebohnensack auf Holzuntergrund – Kaffee-Einkaufspolitik bei ALDI Nord

Nachhaltiger Kaffee

Der Kaffeeanbau bildet die Existenzgrundlage für rund 25 Millionen Kleinbauern in Afrika, Asien und Lateinamerika. Mehr als 100 Millionen Menschen sind weltweit in den Handel und die Weiterverarbeitung von Kaffee eingebunden. Vom Rohstoff bis zum Endprodukt sind viele Arbeitsschritte nötig. Dabei gilt es, Rohstoffqualitäten abzusichern und Verantwortung in der Wertschöpfungskette von Kaffee zu übernehmen.

Mit der Entwicklung und Implementierung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeitsstandards stellt sich ALDI Nord gemeinsam mit weiteren Akteuren diesen Herausforderungen. Seit 2008 engagieren wir uns als Teilnehmer der Business Social Compliance Initiative (BSCI) und setzen uns aktiv für sichere und faire Arbeitsbedingungen in der Lieferkette ein. Darüber hinaus ist ALDI Nord seit 2009 Mitglied der Global Coffee Platform (GCP), einem freiwilligen Zusammenschluss von Kaffeeproduzenten, Vertretern aus Kaffeehandel und -industrie sowie Organisationen der Zivilgesellschaft zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und zum Schutz der Umwelt im Kaffeeanbau.

Umstellung auf nachhaltigen Rohkaffee für unsere Eigenmarkenprodukte

Durch den Einsatz von zertifiziertem oder verifiziertem Rohkaffee setzen wir bereits heute unseren Anspruch um, zunehmend nachhaltige Kaffeeartikel anzubieten. Ende 2016 waren in der gesamten Unternehmensgruppe ALDI Nord 30 Prozent der eingesetzten Rohkaffeemengen in Eigenmarkenprodukten nachhaltig zertifiziert.

Unsere Internationale Kaffee-Einkaufspolitik

Die Unternehmensgruppe ALDI Nord ist in insgesamt neun europäischen Ländern mit über 70 Regionalgesellschaften tätig. Unsere internationalen Grundsätze und Anforderungen für Kaffeeartikel haben wir als Unternehmensgruppe ALDI Nord in unserer Internationalen Kaffee-Einkaufspolitik verbindlich festgehalten.

Hierin verpflichten wir uns, nachhaltigen Kaffeeanbau zu fördern und die Arbeitsbedingungen und Lebensumstände der Kaffeebauern und ihrer Familien langfristig zu verbessern. Die Unternehmensgruppe ALDI Nord setzt seit Ende 2016 bereits 30% nachhaltig zertifizierte Rohkaffees für Eigenmarkenartikel ein; diese sind nach UTZ, Fairtrade, Rainforest Alliance oder Bio zertifiziert. Bis Ende 2020 ist es unser internationales Ziel, die nachhaltig zertifizierten und verifizierten Rohkaffeemengen für Eigenmarkenartikel stetig zu erhöhen.

Unsere nationalen Ziele auf einen Blick:

Um den Anteil nachhaltig zertifizierter sowie verifizierter Rohkaffees zu erhöhen, haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

  • Seit Ende 2016 hat ALDI Nord in Deutschland mindestens 30% der Rohkaffeemenge, die für unsere Kaffeeprodukte verwendet werden, auf UTZ, Fairtrade, Rainforest Alliance oder Bio umgestellt.
  • Bis Ende 2020 wird ALDI Nord in Deutschland 50% der eingesetzten Rohkaffeemengen auf UTZ, Fairtrade, Rainforest Alliance oder Bio umstellen.
  • Für die nicht zertifizierten Rohkaffeemengen streben wir - sofern im jeweiligen Ursprung und in der jeweiligen Qualität verfügbar - eine kontinuierliche Erhöhung der Anteile mit Verifizierung nach dem 4C-Verifizierungssystem der Global-Coffee-Plattform an.

Kaffeeprojekt im Ursprung: ALDI Nord unterstützt Kleinbauern in Kolumbien

Seit März 2017 setzt sich ALDI Nord gemeinsam mit der Hanns R. Neumann Stiftung für eine nachhaltigere und verbesserte Kaffeeproduktion in Kolumbien ein. Vor Ort und mit gezielten Maßnahmen unterstützt ALDI Nord rund 800 Kleinbauernfamilien. Weitere Informationen zum ALDI Nord Kaffeeprojekt: Nachhaltigkeit

Nicht mehr verfügbar

Dieses Angebot ist leider abgelaufen

Erinnerung aktiv!

Sie erhalten Ihre Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail, um ihre E-Mail Adresse zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per SMS, um ihre Telefonnummer zu bestätigen. Bitte rufen Sie den Link in der Nachricht auf.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail und per SMS, um ihre E-Mail Adresse und Telefonnummer zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist?

Bitte füllen Sie das Feld aus.
Bitte füllen Sie das Feld aus.
Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, müssen Sie sich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachten Sie hierfür den folgenden Ablauf: Geben Sie bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klicken Sie auf "Erinnerung aktivieren". Sie erhalten je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufen Sie im nächsten Schritt auf und aktivieren somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, müssen Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert haben.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen Ihrer Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn Sie selbst der Empfänger sind.