Systemischer Wandel

Weltkugel die die grünen Wälder und Bäume spiegelt von dem grünen Erdboden auf dem Sie liegt – Systematischer Wandel bei ALDI Nord

Wie wir zu nachhaltigem Konsum anregen

Wir werden einen gesellschaftlichen, systemischen Wandel unterstützen. Dieser wird in unserem Unternehmen, beim Produktdesign, bei Produzenten, aber darüber hinaus auch bei Kunden eingeleitet. Dabei steht die Förderung nachhaltiger Produkte und deren Fertigung sowie ein verantwortungsvoller Konsum im Vordergrund – vom Verzicht auf unerwünschte Substanzen über verbesserte Produktlebensdauer bis zum Recycling.

  • Wir bauen auf allen Stufen des Produktionsprozesses Wissen auf, um die Umsetzung der Detox-Anforderungen in der Produktion zu gewährleisten.
  • Um unsere Produkte in Bezug auf den Produktlebenszyklus zu verbessern, werden wir gemeinsam mit unseren Lieferanten eine Optimierung des Produktdesigns bei Textilien und Schuhen prüfen. Dabei verfolgen wir das Ziel, das verwendete Material erneut zu nutzen – durch effektive Sammlung, umweltverträgliche Aufbereitung der gesammelten Produkte sowie durch Recycling. In Pilotprogrammen sollen anhand ausgewählter Produkte geschlossene Produktlebens- und Wertstoffzyklen erprobt werden.
  • Die daraus resultierenden Ergebnisse fließen in unser langfristiges Engagement. Ziel dieses Engagements ist es, unseren Kunden Wege zu einem nachhaltigen und verantwortungsvollen Konsum aufzuzeigen.
  • Wir leisten bereits in unterschiedlichen Warenbereichen einen Beitrag zur Förderung eines „nachhaltigen Konsums“. So bieten wir als Lebensmitteleinzelhändler Artikel an, die aufgrund ihrer Beschaffenheit entsprechende Nachhaltigkeits-Label tragen. Die bisherigen Erfahrungen aus den verschiedenen Bereichen werden wir auch für die Umsetzung des ALDI Detox Commitments nutzen.
  • Wir bringen diesen Wandel gemeinschaftlich voran, indem wir Partnerschaften mit der Textil- und Chemieindustrie sowie der Wissenschaft intensivieren, um neue Herangehensweisen und Prozesse zielführend zu testen.
    Dazu werden mögliche Kooperationen ermittelt, um gemeinsam mit anderen Marktteilnehmern den Herausforderungen zu begegnen. Erste Mitgliedschaften in der „Leather Working Group“ und im „Textilbündnis“ sind bereits gestartet.
     
Logo mit einer Lupe für die Transparenz in der Lieferkette – Systemischer Wandel bei ALDI Nord

Transparenz in der Lieferkette

  • Informationen zur textilen Wertschöpfungskette
  • Angebot von Artikeln mit Rückverfolgbarkeit der Baumwolle (Fairtrade + GOTS)
Logo für den Einsatz nachhaltiger Materialien – Systemischer Wandel bei ALDI Nord

Einsatz nachhaltiger Materialien

  • Einsatz von zertifizierter Baumwolle (z. B. GOTS, Fairtrade, OCS 100, OCS Blended)
  • Einsatz von recycelten Fasern (z. B. GRS)
  • Einsatz von Markenfasern (z. B. Lenzing Modal®)
  • Einsatz PFC-freier Alternativen zur Ausrüstung von Textilien
  • Einsatz von LWG-zertifiziertem Leder
Logo mit einem Abzeichen für die Qualität & das Produktdesign – Systemischer Wandel bei ALDI Nord

Qualität & Produktdesign

  • Ist-Stand Erhebung zur Langlebigkeit (ausgewählter Artikel)
Logo mit zwei Sprechblasen für die Vernetzung – Systemischer Wandel bei ALDI Nord

Vernetzung

  • Mitarbeit in diversen Gremien (z. B. Textilbündnis, LWG)
  • Multi-Stakeholder Veranstaltung in Asien zum Austausch über Detox (2016)

Nicht mehr verfügbar

Dieses Angebot ist leider abgelaufen

Erinnerung aktiv!

Sie erhalten Ihre Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail, um ihre E-Mail Adresse zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per SMS, um ihre Telefonnummer zu bestätigen. Bitte rufen Sie den Link in der Nachricht auf.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail und per SMS, um ihre E-Mail Adresse und Telefonnummer zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist?

Bitte füllen Sie das Feld aus.
Bitte füllen Sie das Feld aus.
Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, müssen Sie sich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachten Sie hierfür den folgenden Ablauf: Geben Sie bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klicken Sie auf "Erinnerung aktivieren". Sie erhalten je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufen Sie im nächsten Schritt auf und aktivieren somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, müssen Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert haben.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen Ihrer Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn Sie selbst der Empfänger sind.