Eine geöffnete Weinflasche

Weinflasche ohne Korkenzieher öffnen

Der Abend ist gesellig und deine Gäste haben eine Flasche Wein dabei, doch in der Küche findet sich weit und breit kein Korkenzieher. Muss jetzt zu Wasser oder Softdrinks gegriffen werden? Nein! Tatsächlich gibt es einige Hilfsmittel in deinem Haushalt, die dir aus der Patsche helfen. Doch wie wird eine Weinflasche ohne Korkenzieher geöffnet? Das erfährst du hier in unserer ALDI Weinwelt.

5 Alltagsgegenstände zum Öffnen einer Weinflasche ohne Korkenzieher.

1. Schlüssel

Ihn haben wir wohl alle schnell griffbereit: einen Schlüssel. Dieser wird möglichst tief in den Korken getrieben, um eine Weinflasche zu öffnen, ohne einen Korkenzieher parat zu haben. Wichtig ist dabei, einen dicken und stabilen Schlüssel zu nehmen, damit er weder verbiegt noch abbricht! Drücke ihn so schräg wie möglich in den Korken.

Ein Frotteehandtuch legst du dabei einfach über den Schlüssel, damit du dir beim Drücken gegen den Schlüsselkopf nicht wehtust. Greife deinen alternativen Korkenzieher schließlich am Kopf und drehe mit ihm den Korken so lang, bis du diesen sicher greifen und aus dem Flaschenhals ziehen kannst. Dieser Trick funktioniert am besten mit synthetischen Korken. Bei Naturkorken gehst du am besten sehr vorsichtig vor, da diese bei diesem Vorgehen schnell brechen oder bröckeln.

2. Schuh

Auch mit einem Schuh lässt sich Wein problemlos ohne Korkenzieher öffnen. Wähle dafür am besten ein Modell mit flacher, dicker Gummisohle. Diese wird die Stöße am besten abdämpfen, die auf die Flasche einwirken werden. Stöße? Ja, richtig gelesen! Platziere deine Weinflasche im Fersenteil des Schuhs und halte sowohl Flasche als auch Schuh gut fest.

Mit diesem Arrangement klopfst du nun entweder gegen die Wand oder auf den Boden. Das treibt den Korken Stück für Stück nach oben. Sei dabei aber besonders vorsichtig, denn Weinflaschen sind nicht so stabil, dass sie allzu starke Schläge gegen Wand oder Boden aushalten. Nutze dieses Vorgehen nur so lange, bis der Korken so weit aus dem Flaschenhals schaut, dass du ihn sicher von Hand greifen und herausziehen kannst. Möchtest du ganz sicher gehen, wickle deine Weinflasche in ein Handtuch, um sie noch zusätzlich vor Glasbruch zu schützen.

3. Nägel

Schlage drei bis vier Nägel vorsichtig in den Korken. Pass dabei gut darauf auf, nicht mit dem Hammer auf das Glas zu schlagen, da es sonst absplittern könnte. Nutze dann die Nägel als Hebel, um deinen Wein ohne Korkenzieher zu öffnen. Dazu greifst du sie mit einer Zange oder einem Arbeitshandschuh und ziehst sie mitsamt Korken vorsichtig aus der Flasche. Zur Not kannst du auch eine Gabel dafür nutzen, deren Zinken du unter den Nagelköpfen platzierst. So hebelst du den Korken aus dem Flaschenhals.

4. Schraube

Statt zu schlagen, kannst du auch einfach schrauben. Drehe eine Schraube mit einem Schraubenzieher in den Korken. Das hier angewandte Prinzip kommt dem des Korkenziehers am nächsten: Das Gewinde der Schraube findet Halt im Korken und rutscht nicht so schnell wieder heraus wie etwa ein Nagel. Greife dann mit einer Zange oder Gabel die Schraube und ziehe mit ihr den Korken aus dem Hals.

5. Feuerzeug

Spontan ist ein Feuerzeug sicher leichter aufzutreiben als ein Korkenzieher. Dieses Hilfsmittel löst den Korken nicht mechanisch, sondern mit der Hilfe der Physik. Entferne zuerst die Metallkappe über dem Korken und erhitze im Anschluss mit dem Feuerzeug den Flaschenhals. Die darin befindliche Luft wird dabei erwärmt und dehnt sich aus.

So steigt der Druck in der Flasche und drückt den Korken nach oben. Allerdings bringt diese Art eine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen einige Nachteile. Zunächst einmal wird so auch die obere Schicht des Weins erhitzt, was bei vielen Weinsorten zu einem Qualitätsverlust und einer Geschmacksveränderung führen kann. Daher empfiehlt es sich, den ersten Schluck aus der so geöffneten Flasche lieber zu entsorgen. Ein weiterer Nachteil ist, dass das Glas der Flasche natürlich ziemlich heiß wird. Es besteht also eine erhöhte Verbrennungsgefahr!

Die Alternative: Den Korken in die Flasche drücken.

Nahaufnahme eines Korkens

Statt den Korken herauszubekommen, besteht natürlich auch die Option, ihn in die andere Richtung zu bewegen. Das ist sogar um einiges einfacher! Übe mit dem Stiel eines Holzkochlöffels oder eines gewöhnlichen Esslöffels Druck auf den Korken aus. Schiebe ihn auf diese Weise einfach direkt in die Flasche und plopp: Die Flasche ist offen!

Allerdings bietet diese Variante deine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen einen offensichtlichen Nachteil: Ist der Korken erst einmal in der Flasche, kannst du sie natürlich nicht mehr damit verschließen. Außerdem könnte der Korken beim Servieren des Weins den Flaschenhals beim Ausgießen blockieren. Das umgehst du, indem du einen langen Löffelstiel in den Flaschenhals schiebst und damit den Korken zurückhältst. Ein weiterer Nachteil besteht bei spröden Naturkorken, denn drückst du so ein Exemplar in deine Weinflasche, könnte dieser dabei zerbröseln.

Das Ergebnis ist ein Wein mit kleinen Korkstückchen, die nicht gut schmecken und auch ein unangenehmes Trinkgefühl erzeugen. Hast du einen Naturkorken versehentlich in deine Weinflasche gebröselt, filterst du den Wein daher besser durch ein feines Sieb oder ein Passiertuch. Das machst du einfach beim Dekantieren. Zu guter Letzt könnte bei dieser Variante der Weinöffnung mit zu viel Schwung Wein aus der Flasche spritzen. Das ist an sich nicht so schlimm, aber ärgerlich und schade um den guten Tropfen.

Dass sich der Geschmack deines Weins verändert, wenn du den Korken in die Flasche drückst, ist glücklicherweise ein Irrtum. Denn der Wein kommt ja auch regulär mit dem Korken in Berührung, zum Beispiel, wenn sie liegend in einem Weinregal gelagert wird. Hast du das Gefühl, dein Wein korkt, dann ist er verdorben. Das hat tatsächlich nichts mit dem Kontakt zwischen Wein und Korken zu tun.

Was hat eine Hebamme mit Weinkorken zu tun?

Ist der Korken spröde und zerbröselt oder bricht beim Öffnen der Weinflasche auseinander, hilft dir dieses Werkzeug bei der Rettung deines Weins. Ein Korkenentferner, der umgangssprachlich Hebamme genannt wird, hat vier Drahtarme, die durch einen beweglichen Ring geöffnet und geschlossen werden. Mit ihnen kannst du perfekt in den Flaschenhals greifen und obenauf schwimmende Korkenreste herausangeln – fast wie beim Greifautomaten auf dem Jahrmarkt.

3 ausgefallene Tricks zum Öffnen der Weinflasche ohne Korkenzieher.

Ist dir die Wahl der oben aufgeführten Gegenstände zu gewöhnlich, haben wir auch ein paar ausgefallene Ideen, um deine Weinflasche ohne Korkenzieher zu öffnen.

  1. Fahrradpumpe: Dieser Trick funktioniert am besten mit einer Standpumpe. Drücke dazu das spitze Ende der Pumpe in den Korken und halte beides gut fest. Eine zweite Person fängt nun an, Luft durch den Korken in die Flasche zu pumpen. Der dadurch entstehende Überdruck treibt den Korken aus dem Flaschenhals. Das funktioniert am besten bei Naturkorken, da Kunststoffkorken eine höhere Dichte aufweisen.
  2. Maiskolbenhalter: Du bist ein Fan von besonderen Küchen-Gadgets und nennst einen Maiskolbenhalter dein Eigen? Auch dieser lässt sich zu einem provisorischen Korkenzieher umfunktionieren. Drücke ihn so tief wie möglich in den Korken und drehe diesen dann vorsichtig heraus. Aber Achtung: Der Maiskolbenhalter kann dabei aus dem Korken rutschen!
  3. Drahtbügel: Diese dritte Option erfordert ein wenig Geschick. Dein Bügel sollte unbedingt leicht biegsam sein, da du dich sonst verletzen könntest. Biege den Haken deines Drahtbügels so gerade wie möglich und verleihe ihm am Ende einen rechtwinkeligen Knick. Schiebe den gebogenen Bügel dann am Korken vorbei in den Flaschenhals und positioniere das umgebogene Ende unter dem Korken. So kannst du ihn vorsichtig nach oben ziehen. Hier ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefragt, denn mit zu viel Kraft könnte sich dein Werkzeug wieder verbiegen.

Achtung Verletzungsgefahr!

Tipps und Tricks, bei denen die Weinflasche beim Öffnen ohne Korkenzieher beschädigt wird, machst du am besten gar nicht erst nach. Sie bergen jederzeit eine große Verletzungsgefahr. Wird der Flaschenhals beispielsweise einfach abgeschlagen, könnten dabei feine Glassplitter umherfliegen und so deine Augen treffen oder gar eingeatmet werden.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass diese Splitter auch in den Wein gelangen könnten. Trinkst du diesen dann, besteht die Gefahr für innere Verletzungen. Sollte deine Weinflasche also zu Bruch gehen, dann entsorge den Wein besser direkt – so schwer es auch fallen mag!

Wie benutze ich einen Korkenzieher?

Du hast einen Korkenzieher daheim, die Anwendung ist dir aber nicht ganz klar? Dann haben wir hier kurz zusammengefasst, wie die gängigsten Modelle eigentlich funktionieren.

Wie funktioniert ein geflügelter Korkenzieher?

Positioniere den Ring des Korkenziehers auf der Öffnung des Flaschenhalses – seine Flügel sollten dabei weiterhin unten bleiben. Achte darauf, dass die metallene Spindel so mittig wie möglich auf den Korken trifft. Drehe nun den Griff, sodass sich die Spindel in den Korken schraubt. Halte dabei sowohl Korkenzieher als auch Flasche mit der freien Hand dort fest, wo beide aufeinandertreffen. Drehe

Nun so lange, bis die Flügel nach oben zeigen. Greife diese nun mit beiden Händen und drücke sie nach unten. Dadurch wird der Korken aus der Flasche gehebelt. 

Wie benutze ich ein Kellnermesser?

Klappe das Kellnermesser auseinander, damit Spindel und Griff T-förmig zueinanderstehen. Setze im Anschluss die Spindel etwas versetzt zur Mitte des Korkens an und drehe sie bis fast zum Anschlag hinein. Es sollte etwa noch eine Umdrehung Platz übrigbleiben. Setze nun den Hebel des Kellnermessers auf den Rand der Weinflasche und stütze diesen mit einer Hand. Mit der anderen Hand hebelst du dann den Korken aus der Flasche, indem du den Griff nach oben ziehst. Der platzierte Hebel stützt sich dabei quasi an der Flasche ab.

Wie geht das mit einem einfachen Korkenzieher?

Die simpelste Form des Korkenziehers ist der T-förmige einfache Korkenzieher. Er besteht aus der Spindel und einem Griff. Setze zum Öffnen deiner Flasche die Spindel mittig auf den Korken und drehe sie behutsam hinein. Halte nun mit einer Hand den Griff des Korkenziehers und mit der anderen den Flaschenhals fest. Jetzt ziehst du den Korkenzieher samt Korken nach oben. Dabei drehst und wackelst du mit ihm so lang, bis er sich löst.

Wein aus unserem Sortiment: Schnell geöffnet auch ohne Korkenzieher.

Qualität zum Original ALDI Preis – das bietet dir das Weinsortiment in unseren ALDI Märkten. Entdecke unsere geschmackliche Vielfalt von Rotwein, Rosé und Weißwein. Von Tetra Pak über Schraubverschluss bis zur verkorkten Flasche bietet dir das ALDI Weinsortiment den passenden Tropfen zu jedem Anlass. Und solltest du mal keinen Korkenzieher zur Hand haben, hast du jetzt eine große Auswahl an alternativen Ideen, um deinen Wein ganz ohne Korkenzieher zu öffnen.

Entdecke die ALDI Nord Weinwelt.

Facebook OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Facebook-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Google OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Google-Floodlight-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Ad 42 OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch 42-Performance-Cookies auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Erinnerung für
Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuche es später erneut.

Wie sollen wir dich benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist?

Datumsauswahl

Tag der Erinnerung
Zwei Tage vorher
Einen Tag vorher
Am Angebotstag
Uhrzeit
00:00
01:00
02:00
03:00
04:00
05:00
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, musst du dich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachte hierfür den folgenden Ablauf: Gib bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klick auf "Erinnerung aktivieren". Du erhältst je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufst du im nächsten Schritt auf und aktivierst somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, musst du in den Sicherheitseinstellungen deines Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und du deine E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert hast.
  • Deine E-Mail-Adresse und deine Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen deiner Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachte, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn du selbst der Empfänger bist.

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Nur noch ein Schritt!

Du erhältst deine Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse.

Bitte bestätige deine Telefonnummer.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Wir haben einen Bestätigungslink an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice. 
E-Mail nicht erhalten? Bitte schau in deinem Spam-Ordner nach.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS geschickt. Klick Sie auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine SMS erhalten? Bitte prüfe die eingegebene Rufnummer.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS und an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine E-Mail oder SMS erhalten? Bitte schau Sie in deinem Spam-Ordner nach und prüfe die eingegebene Rufnummer.

regions.regionSwitchHeadline

regions.regionSwitchText
regions.regionSwitchTextExplicitSwitch