1. ALDI gewinnt Fairtrade Award

ALDI gewinnt Fairtrade Award

22.03.2018 Für das Engagement im fairen Handel wurde ALDI am Mittwochabend in Berlin von der Organisation TransFair e.V. in der Kategorie "Handel" mit dem ersten Platz beim Fairtrade Award ausgezeichnet. Prämiert wurden das langjährige Engagement sowie die große Reichweite, die beide Unternehmensgruppen fair gehandelten Produkten bieten.

Stapel an Zeitungen darüber ein weißes Tablet mit einer Pressemitteilung von ALDI Nord auf einem weißen Hintergrund
ALDI gewinnt Fairtrade Award
Dr. Julia Adou (ALDI SÜD, 2.v.l.) und Rayk Mende (ALDI Nord, 2.v.r.) nehmen in Berlin den Fairtrade Award in der Kategorie Handel entgegen.

Faire Produkte für alle: ALDI Nord und ALDI SÜD bieten gemeinsam in über 4000 deutschen Filialen Fairtrade-zertifizierte Produkte an und setzen sich so dafür ein, Millionen von Kunden faire Ware anzubieten. Und das zu einem Preis, der für jedermann erschwinglich ist. "Mit der kontinuierlichen Erweiterung des Fairtrade-Sortiments gelingt es ALDI, fair gehandelte Artikel einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen und die Wirksamkeit von Fairtrade in den Produzentenländern weiter voran zu treiben. Nur wer am Regal die Wahl hat, sich für Fairtrade entscheiden zu können, kann an der Kasse "Politik mit dem Einkaufskorb" betreiben", so Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair.

Um außerdem zur Bekanntheit von Fairtrade beizutragen, kommuniziert ALDI regelmäßig in den reichweitenstarken Kundenbroschüren, auf den Webseiten, in den Filialen sowie über die wöchentlichen Handzettel über den fairen Handel. Aktionen wie die "Faire Woche" oder das "Faire Frühstück" mit Verkostungen in den Märkten ergänzen diese Kommunikation. "Wir freuen uns sehr über den Fairtrade Award und sehen die Auszeichnung als weitere Motivation, unser Engagement voranzutreiben", sagt Rayk Mende, Geschäftsführer Corporate Responsibility bei ALDI Nord.

Seit 2010 ist ALDI Lizenznehmer bei TransFair e.V. und engagiert sich seit 2016 in verschiedenen Fairtrade-Projekten für bessere Arbeits- und Umweltbedingungen sowie zur Förderung und Unterstützung des Fairtrade-Standards im Ursprung. Aktuell stellt ALDI sämtliche Moser Roth Tafelschokoladen, Pralinen sowie Saisonartikel in 2018 schrittweise auf das Fairtrade-Kakaoprogramm um. "Die Kooperation mit TransFair bietet uns die zusätzliche Möglichkeit, über die bereits bestehenden hohen Sortimentsanforderungen hinaus die Sozial- und Umweltstandards im globalen Handel zu fördern", sagt Dr. Julia Adou, Leiterin Corporate Responsibility bei ALDI SÜD.

Fairtrade bei ALDI Nord

Als Lizenznehmer bei TransFair engagiert sich ALDI Nord bereits seit 2012 für den fairen Handel. Inzwischen finden sich zehn fair gehandelte Produkte dauerhaft im Sortiment, darunter Bananen, Kaffee, Tee, Säfte, Honig und Schokolade. Über das Online-Portal ALDI Blumen werden zudem Rosen aus fairem Anbau angeboten. Aktions-Produkte  aus fairem Handel wie Sportbekleidung, Handtücher, Bettwäsche, Fruchtgummi oder Wein ergänzen dieses Angebot regelmäßig. Damit Kunden die fair gehandelten Produkte auf einen Blick erkennen können, wurde die Eigenmarke "FAIR" entwickelt. Darüber hinaus arbeitet ALDI Nord auch bei der Durchführung von Aktionen und Events, wie beispielsweise der "Fairen Woche", mit TransFair zusammen. Im Rahmen des Programms "Fairtrade-Towns" zur Förderung des fairen Handels engagiert sich ALDI Nord zudem auf kommunaler Ebene.

Fairtrade bei ALDI SÜD

ALDI SÜD ist seit 2010 als Lizenznehmer bei TransFair registriert. In den Filialen von ALDI SÜD sind rund zehn Produkte in verschiedenen Sorten aus fairem Handel unter der Eigenmarke "ONE WORLD®" im Standardsortiment erhältlich. Darunter Kaffeeprodukte, Tee, Blütenhonig, Bananen, Saft und Schokoladenprodukte sowie eine Baumwolltasche. Auch der Kaffee aus den Heißgetränkeautomaten ist fair gehandelt. Das Sortiment wird regelmäßig durch Fairtrade-zertifizierte Artikel aus dem Food- und Non-Food-Bereich im Rahmen von Aktionen ergänzt. Dazu zählen unter anderem Fairtrade-Produkte wie etwa Bio-Rohrzucker, Yoga Hosen, Shirts und Jumpsuits sowie Bettwäsche oder Wein.  Das Online-Blumenangebot wird zudem durch Rosen aus fairem Anbau ergänzt. Gemeinsam mit TransFair unterstützt ALDI SÜD in Honduras seit 2016 Kaffeekooperativen von Kleinbauern, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bauern und ihrer Familien zu verbessern. Die EXPRESSI Fair & Bio Caffee Crema Kapseln enthalten ausschließlich Kaffee, der aus dem Projekt in Honduras stammt. Auch ALDI SÜD setzt sich auf lokaler Ebene für den fairen Handel am Beispiel von Fairtrade-Towns ein.

Der Fairtrade Award

Alle zwei Jahre prämiert TransFair Unternehmen und Zivilgesellschaften für ihr besonderes Engagement mit den Fairtrade Awards. Gesucht werden Unternehmen aus Industrie und Handel, die ihren wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung verknüpfen und konsequent Fairtrade-Produkte verwenden. Außerdem werden Organisationen und Projekte ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für den fairen Handel eingesetzt haben. Die Awards werden in den Kategorien "Hersteller", "Handel", "Zivilgesellschaft" und "Nachwuchspreis" verliehen.

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Sie erhalten Ihre Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail, um ihre E-Mail Adresse zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per SMS, um ihre Telefonnummer zu bestätigen. Bitte rufen Sie den Link in der Nachricht auf.

Wir senden Ihnen noch eine Nachricht per E-Mail und per SMS, um ihre E-Mail Adresse und Telefonnummer zu bestätigen. Bitte klicken Sie auf den Link in der Nachricht.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Wie sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist? *

Bitte füllen Sie das Feld aus.
Bitte füllen Sie das Feld aus.

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, müssen Sie sich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachten Sie hierfür den folgenden Ablauf: Geben Sie bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klicken Sie auf "Erinnerung aktivieren". Sie erhalten je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufen Sie im nächsten Schritt auf und aktivieren somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, müssen Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert haben.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen Ihrer Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn Sie selbst der Empfänger sind.