Against Foodwaste

Lebensmittelverschwendung vermeiden.

In Deutschland wandern jährlich 11 Millionen Tonnen Speiseabfälle im Müll. Durch bewusstes Konsumverhalten kann diese Verschwendung reduziert werden. Vom Einkauf über Vorratshaltung bis zur Frage, ab wann Lebensmittel nicht mehr essbar sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, nachhaltiger mit Lebensmitteln umzugehen. Hier erfährst du, wie das geht.

11 Mio. Tonnen Speiseabfälle

Was ist Lebensmittel- verschwendung?

Von Lebensmittelverschwendung oder „Food Waste“ ist die Rede, wenn Lebensmittel nicht gegessen, sondern weggeworfen werden. Ob Überreife oder tatsächlicher Verderb – es gibt zahlreiche Begründungen, warum ein Nahrungsmittel lieber entsorgt statt verzehrt wird. Dieser Lebensmittelverschwendung kannst du vorbeugen, denn viele der entsorgten Esswaren sind noch einwandfrei genießbar.

So lecker, dass nichts übrig bleibt.

Kreative Resteverwertung: Von köstlichen Suppen aus Gemüseresten bis zu leckeren Pfannengerichten gibt es schmackhafte Gerichte, die Verschwendung vermeiden. Hier kannst du die Zutaten variieren und nutzen, was dein Kühlschrank noch hergibt. Unsere Rezepte helfen dir so, nachhaltig und lecker zu kochen. 

Gazpacho mit Papas Arrugadas und veganer Aioli (vegan) – Rezepte von ALDI Nord
30 Min

Gazpacho mit Papas Arrugadas und veganer Aioli (vegan)

Overnight Oats mit Himbeeren, Blaubeeren, Trauben und Nüssen (vegetarisch)– Rezepte von ALDI Nord
20 Min

Overnight Oats mit Himbeeren, Blaubeeren, Trauben und Nüssen (vegetarisch)

Tex-Mex-Wraps (klassisch) – Rezepte von ALDI Nord
30 Min

Tex-Mex-Wraps (klassisch)

Gemüsecurry mit Reis und Mangochutney (glutenfrei) – Rezepte von ALDI Nord
55 Min

Gemüsecurry mit Reis und Mangochutney (glutenfrei)

Basmati-Bowl mit knackigem Limetten-Sesam-Salat (vegan)
25 Min

Basmati-Bowl mit knackigem Limetten-Sesam-Salat (vegan)

Best of Basics

Nutze Basics wie Nudeln, Reis oder Haferflocken um übrig gebliebenen Lebensmittel zu verwerten. Diese Grundnahrungsmittel sind lange haltbar, budgetfreundlich und ermöglichen süße sowie herzhafte Kombinationen zur Resteverwertung.

KING'S CROWN Tomaten fein gehackt von ALDI Nord
0.79
425-ml-Dose kg = 1.98
KING'S CROWN Tomaten fein gehackt

Tomaten fein gehackt
BON-RI® Basmati Reis von ALDI Nord
2.99
1000-g-Beutel kg = 2.99
BON-RI Basmati Reis
Basmati Reis
GOLDEN BRIDGE Zarte Haferflocken von ALDI Nord
0.79
500-g-Packung kg = 1.58
GOLDEN BRIDGE Zarte Haferflocken
Zarte Haferflocken
GUT BIO® Bio Pasta von ALDI Nord
0.85
500-g-Beutel kg = 1.70
GUT BIO Pasta
Pasta

Das machen wir

Seit Jahren setzt sich ALDI Nord mit zahlreichen Maßnahmen für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen in Deutschland ein. Gemeinsam mit anderen Handelsunternehmen wurde 2023 eine umfassende Zielvereinbarung unterschrieben. Im Kern steht die Verringerung der Lebensmittelabfälle um 50 Prozent.

Against Foodwaste

Wie vermeide ich Food Waste?

Tatsächlich ist es ziemlich einfach, die Abfallmenge in der eigenen Küche zu reduzieren. Meist fängt es schon beim Einkaufen an, bei dem du Food Waste entgegenwirken kannst. Wir haben neun Tipps gegen Lebensmittelverschwendung für dich zusammengestellt:

Tipp 1: Einkaufszettel schreiben:

Frau mit Smartphone

Die richtige Kalkulation ist das A und O. Bei ungeplanten Einkäufen neigt man dazu mehr zu kaufen als nötig. Ein grober Speiseplan hilft: Überlege dir schon vor dem Einkaufen, was du in den nächsten Tagen kochen möchtest und schreibe dir eine Liste. So fällt es dir leichter, dein Einkaufsbudget einzuhalten und nur Nahrungsmittel zu kaufen, die du auch sicher verbrauchen wirst.
Tipp: Mit der Einkaufslistenfunktion unserer ALDI Nord App kannst du ganz leicht deinen Einkauf planen und hast gleichzeitig dein Budget im Blick!

Tipp 2: Loses Obst und Gemüse kaufen:

Obst und Gemüse in der ALDI Nord tasche

Einige unserer Obst und Gemüsesorten erhältst du auch lose und unverpackt. Hier kannst du frei entscheiden, wie viel du benötigst und sparst den Verpackungsmüll. Wenn du dich für den Kauf von größeren Packungen entscheidest, kannst du meist ohne Probleme den Überschuss einfrieren und so Lebensmittelverschwendung vorbeugen.

Weitere Tipps & Tricks

Bewusst einkaufen:

Großpackungen verführen zum Kauf von größeren Mengen, als wir in kurzer Zeit verbrauchen können. Frage dich bei solchen Angeboten stets, ob du das Produkt in der Größe auch aufbrauchen wirst oder langfristig aufbewahren kannst. Kaufst du zum Beispiel eine große Packung Karotten, weil der Kilopreis günstiger ist, schmeißt dann aber die Hälfte weg, hast du am Ende sogar oft mehr bezahlt als bei einer kleinen Packung oder unverpacktem Gemüse.

Satt einkaufen gehen:

Du kannst Lebensmittelverschwendung vermeiden, indem du nicht hungrig einkaufen gehst. Ein knurrender Magen macht Lust auf Nahrungsmittel, die gar nicht auf deinem Wochenplan stehen. So passiert es eher, dass du zu Hause Dinge im Kühlschrank hast, die du gar nicht bis zu ihrem Verderb aufessen kannst.

Haltbarkeit überprüfen:

Ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum bedeutet nicht automatisch, dass das Nahrungsmittel sofort ungenießbar ist. Vieles hält sich noch Wochen oder sogar Monate darüber hinaus. Prüfe abgelaufene Lebensmittel auf ihr Aussehen, ihren Geruch und ihren Geschmack. Sind alle drei Punkte unauffällig, kannst du sie bedenkenlos genießen.

Nachbarn fragen:

Du fährst in den Urlaub oder hast spontan andere Pläne, die mit deinem Abendessen kollidieren? Dann sprich doch einfach mal deine Nachbarn an und frag nach, ob sie Verwendung für Nahrungsmittel aus deinem Kühlschrank haben. Mit dieser Nachbarschaftshilfe lässt sich Lebensmittelverschwendung leicht vermeiden.

Rumfort-Topf kochen:

In einem Rumfort-Topf kommt alles, was rumliegt und fort muss. Aus übrigem Gemüse, Aufschnitt oder Käse kannst du zusammen mit Nudeln oder Reis ein leckeres Gericht zaubern. Es wird gemunkelt, dass viele Rumfort-Töpfe zu wahren Lieblingsspeisen wurden, da dabei Zutaten kombiniert werden, die eigentlich nicht zusammen geplant waren.

Vorratshaltung planen:

Hast du bei einem günstigen Angebot zugegriffen, kannst du überschüssige Lebensmittel einkochen und so länger haltbar machen. Nicht einkochbare Nahrungsmittel sind im Eisfach am besten aufgehoben. Du kannst zum Beispiel Joghurt oder Butter einfrieren.

Das machen wir

Durch Maßnahmen wie Planung der täglichen Bestellungen, Bevorzugung von regionaler Beschaffung sowie die Aufrechterhaltung der Kühlkette vermeiden wir Lebensmittelverluste und -abfälle. Eine vollständige Liste der Maßnahmen findest du in unserer Richtlinie zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten.

Against Foodwaste

Food Waste vermeiden mit ALDI Nord.

Dank unserem ALDI Qualitätsversprechen findest du täglich frisches Obst und Gemüse sowie ofenfrische Backwaren in den Auslagen unserer Filialen. Dank einer gewissenhaften Speiseplanung und einem bewussten Einkauf kannst du die Verschwendung von Nahrungsmitteln so gut es geht vermeiden. Nutze übrige Lebensmittel für geldsparende Rezepte oder verlängere ihre Haltbarkeit durch einkochen oder einfrieren.

Unsere Initiativen im Überblick

Facebook OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Facebook-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Google OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Google-Floodlight-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Ad 42 OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch 42-Performance-Cookies auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Erinnerung für
Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuche es später erneut.

Wie sollen wir dich benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist?

Datumsauswahl

Tag der Erinnerung
Zwei Tage vorher
Einen Tag vorher
Am Angebotstag
Uhrzeit
00:00
01:00
02:00
03:00
04:00
05:00
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, musst du dich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachte hierfür den folgenden Ablauf: Gib bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klick auf "Erinnerung aktivieren". Du erhältst je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufst du im nächsten Schritt auf und aktivierst somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, musst du in den Sicherheitseinstellungen deines Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und du deine E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert hast.
  • Deine E-Mail-Adresse und deine Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen deiner Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachte, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn du selbst der Empfänger bist.

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Nur noch ein Schritt!

Du erhältst deine Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse.

Bitte bestätige deine Telefonnummer.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Wir haben einen Bestätigungslink an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice. 
E-Mail nicht erhalten? Bitte schau in deinem Spam-Ordner nach.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS geschickt. Klick Sie auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine SMS erhalten? Bitte prüfe die eingegebene Rufnummer.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS und an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine E-Mail oder SMS erhalten? Bitte schau Sie in deinem Spam-Ordner nach und prüfe die eingegebene Rufnummer.

regions.regionSwitchHeadline

regions.regionSwitchText
regions.regionSwitchTextExplicitSwitch