1. Presse
  2. ALDI setzt konstruktiven Dialog mit der Landwirtschaft fort

ALDI setzt konstruktiven Dialog mit der Landwirtschaft fort

11.03.2020 Wertschätzung der Landwirtschaft, neue Möglichkeiten der Vermarktung sowie aktuelle Fragestellungen haben heute Spitzenvertreter des Deutschen Bauernverbands e.V. mit ALDI diskutiert. Dabei ging es beiden Seiten bei dem Treffen in Berlin vor allem um die Weiterführung des seit Jahren etablierten Dialogs zwischen Vertretern der Erzeuger und Händler.

Stapel an Zeitungen darüber ein weißes Tablet mit einer Pressemitteilung von ALDI Nord auf einem weißen Hintergrund

Seitens ALDI Nord waren Torsten Hufnagel, Gesamtverantwortlicher des Verwaltungsrats sowie Jürgen Schwall, Chief Purchasing Officer der Unternehmensgruppe, in die deutsche Hauptstadt gekommen. In dem über einstündigen Gespräch mit Joachim Rukwied, Präsident des Verbandes und Karsten Schmal, Vizepräsident sowie Vorsitzender des DBV-Fachausschusses Milch, wurde offen, sachlich und konstruktiv über die aktuelle Situation gesprochen. Vor allem ein vernünftiger Dialog, besonders bei kritischen Themen, war allen Gesprächsteilnehmern wichtig.

Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD engagieren sich seit Jahren bei Produkten aus der Landwirtschaft, teilweise zusammen mit dem DBV. Etwa die Marke „Fair und Gut“ für Kunden, die zu einem fairen Preis mehr Wert auf Tierwohl legen wollen. Der Mehraufwand für die Landwirte für bessere Haltungsbedingungen der Tiere wird selbstverständlich höher entlohnt, die Marke stärker beworben. Oder die Erfolgsgeschichte um die Weidemilch von der Insel Pellworm. ALDI Nord hat bei der Bio-Milch die Molkereien vertraglich verpflichtet, den Landwirten den Mehraufwand für die Tierhaltung beim Milchpreis entsprechend zu vergüten. Das seien gelebte Beispiele für das Engagement beider Unternehmensgruppen für die Landwirtschaft, so Jürgen Schwall.

Alle Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass auch in Zukunft konkrete Maßnahmen für mehr Wertschätzung der heimischen Landwirtschaft auf den Weg gebracht werden müssen. Denkbar sind Konzepte, die zu einem Mehrwert für landwirtschaftliche Erzeugnisse beitragen und insofern auch höhere Vergütungen ermöglichen.

Selbstverständlich wurde auch die aktuelle Situation in der Milchwirtschaft besprochen. Die angespannte Lage auf dem Weltmarkt etwa für Milch sowie die Rolle der Molkereien in der Wertschöpfungskette wurden diskutiert. ALDI sicherte in dem konstruktiven Gespräch ein alle Aspekte berücksichtigendes und ausgewogenes Vorgehen zu.

Facebook OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Facebook-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Google OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch Google-Floodlight-Pixel auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Ad 42 OptOut

Es wurde ein sog. Opt-Out-Cookie im genutzten Webbrowser gesetzt, der die zukünftige Datenerhebung und Speicherung durch 42-Performance-Cookies auf Ihrem genutzten Endgerät dauerhaft unterbindet.

Erinnerung für

Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es später erneut.

Wie sollen wir Sie benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist? *

Datumsauswahl *

Tag der Erinnerung
Zwei Tage vorher
Einen Tag vorher
Am Angebotstag
Uhrzeit
00:00
01:00
02:00
03:00
04:00
05:00
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00

Bitte füllen Sie mindestens die mit einem * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, müssen Sie sich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachten Sie hierfür den folgenden Ablauf: Geben Sie bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klicken Sie auf "Erinnerung aktivieren". Sie erhalten je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufen Sie im nächsten Schritt auf und aktivieren somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, müssen Sie in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert haben.
  • Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen Ihrer Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn Sie selbst der Empfänger sind.
div>

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Nur noch ein Schritt!

Sie erhalten Ihre Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse.

Bitte bestätigen Sie Ihre Telefonnummer.

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Wir haben einen Bestätigungslink an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Klicken Sie auf den Bestätigungslink und aktivieren Sie damit Ihren Erinnerungsservice. 
E-Mail nicht erhalten? Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach.

Wir haben Ihnen einen Bestätigungslink per SMS geschickt. Klicken Sie auf den Bestätigungslink und aktivieren Sie damit Ihren Erinnerungsservice.
Keine SMS erhalten? Bitte prüfen Sie die eingegebene Rufnummer.

Wir haben Ihnen einen Bestätigungslink per SMS und an Ihre E-Mail-Adresse geschickt. Klicken Sie auf den Bestätigungslink und aktivieren Sie damit Ihren Erinnerungsservice.
Keine E-Mail oder SMS erhalten? Bitte schauen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach und prüfen Sie die eingegebene Rufnummer.