Schriftzug "Glutenfreie Gerichte" auf grauem Hintergrund. Flankiert wird dieser durch zwei mit Speisen angerichtete Teller.

Kein Gluten? Kein Problem – mit glutenfreien Rezepten!

Eine junge Frau beißt genüsslich in ein belegtes Brot.

Eine Glutenunverträglichkeit oder Sensibilität bedeutet noch lange nicht, dass man auf sämtlichen Genuss verzichten muss. Neben neuen glutenfreien Produkten gibt es auch immer mehr leckere Rezepte, die Gluten vom Teller verbannt haben. Hier findest du unsere Auswahl der Besten.

Unsere neuesten glutenfreien Gerichte.

Ein Bild eines Rezepts - glutenfreies Gericht.

Paprika mit Auberginen-Hack-Füllung und Salat

Paprika mit Auberginen-Hack-Füllung und Salat. Ausprobieren und genießen.

ZUM REZEPT
Ein Bild eines Rezepts - glutenfreies Gericht.

Gebratene Champignons mit grünem Salat und Avocadocreme

Frische Champignons, knackiger Salat und frische Avocadocreme. Ausprobieren und genießen.

ZUM REZEPT
Ein Bild eines Rezepts - glutenfreies Gericht.

Tex-Mex-Stulle

Guacamole, Mais und Rinderhack, – dazu die passende Würze und schon ist die Tex-Mex-Stulle fertig!

ZUM REZEPT
Ein Bild eines Rezepts - glutenfreies Gericht.

Gebeizter Lachs mit Apfel-Gurken-Carpaccio

Feine Scheiben für einen feinen Start. Entdecke das Rezept zu unserem leckeren Lachs-Appetizer!

ZUM REZEPT
Eine Kochmütze als Trenner.

Glutenfreie Vorspeisen mit Pfiff.

Eine Frau mit einem Kochlöffel in der Hand serviert eine klassische Vorspeise ihren Gästen.

Ein knackiger Linsensalat, eine Frittata mit deinem Lieblingsgemüse oder das klassische Rinder-Carpaccio: Glutenfreie Vorspeisen sind vielseitig. Und weil es immer mehr glutenfreie Alternativen gibt, genießt du sogar Klassiker wie Bruschetta und Couscous-Salat mit glutenfreiem Brot und Quinoa statt Hartweizengrieß. Erfreue dich an köstlichen Appetitanregern, die dich auf den Hauptgang einstimmen.

Glutenfreie Vorspeisen zum Nachkochen & Ausprobieren.

Eine Kochmütze als Trenner.

Das macht die glutenfreie Küche aus.

Die glutenfreie Küche verzichtet auf das in vielen Lebensmitteln enthaltene Klebereiweiß Gluten. Du findest es vor allem in vielen Getreidearten wie Weizen, Roggen und Gerste – und deswegen auch in allen Lebensmitteln, die daraus hergestellt werden oder mit ihnen in Kontakt kommen. Konventionelles Brot, Pasta aus Hartweizen, aber auch Bier sind in der glutenfreien Ernährung daher tabu.

Alternativen findest du dafür aber reichlich. Zum einen gibt es immer mehr Produkte, die alternativ ohne Gluten hergestellt werden, wie Pasta aus Mais oder Linsen. Zum anderen gibt es eine schier unendliche Auswahl an Rezepten, die von vornherein ganz ohne Lebensmittel mit Klebereiweiß auskommen. Das ist beispielsweise bei vielen Salaten oder Fleisch- und Fischgerichten der Fall.

Wichtig: Auch normalerweise glutenfreie Lebensmittel wie Tiefkühlgemüse, Nüsse oder Hülsenfrüchte können mit Gluten in Berührung gekommen sein, zum Beispiel wenn sie an demselben Ort abgepackt wurden. Verzichtest du aufgrund einer Unverträglichkeit auf Gluten, ist es daher wichtig, dir die Verpackung genau anzuschauen. Dort findest du einen Vermerk, wenn das Klebereiweiß enthalten ist.

Eine Kochmütze als Trenner.

Die wichtigsten Alternativen zu Weizenmehl für Brote, Kuchen und Co.

  • Mais: Maismehl ist ein wichtiger Bestandteil der Texmex-Küche, beispielsweise in Tortillas und Nachos. Aber du kannst auch Kuchen daraus machen. Dazu tauschst du die im Rezept angegebene Menge Weizenmehl eins zu eins durch Maismehl aus. Da es weniger Wasser bindet, kann der Kuchen jedoch ein wenig trockener ausfallen.
  • Reis: Im asiatischen Raum sehr verbreitet, in Deutschland aber nahezu unbekannt, ist Reismehl. Geschmacklich ist es neutral und eignet sich daher für süße sowie herzhafte Rezepte. Da es kaum Flüssigkeit bindet, sind Teige, bei denen du eins zu eins das Weizenmehl ausgetauscht hast, vor dem Backen sehr flüssig. Nach dem Backen ist dein Gebäck eher bröselig, da sie wenig Flüssigkeit halten können.
  • Buchweizen: Selbst wenn der Name anderes vermuten lässt – mit echtem Weizen hat Buchweizen nichts zu tun. Es ist ein Pseudogetreide und wird häufig in den USA und in Frankreich genutzt, zum Beispiel für herzhafte Crêpes. Es hat ein nussiges Aroma. Weizenmehl tauschst du ganz einfach im Verhältnis von 1:1 aus.
  • Amaranth: Auch Amaranth ist ein Pseudogetreide. Es kommt aus Südamerika und war dort bei den Inkas und Azteken neben Bohnen und Mais das Hauptnahrungsmittel. Um Weizenmehl beim Backen durch Amaranth zu ersetzen, greifst du am besten zu einer Mischung von Amaranthmehl und gepufften Amaranthkörnern – sonst geht dein Teig nicht auf, da das Amaranthmehl zu viel Wasser bindet.
  • Kokos: Kokosmehl hat einen leicht süßen Geschmack und eignet sich sowohl zum Backen als auch zum Kochen. Es ist äußerst saugfähig. Deshalb tauschst du es nicht im Verhältnis eins zu eins aus, sondern reduzierst die Menge auf ein Fünftel. Weil es Flüssigkeit so gut bindet, kannst du es verwenden, um Soßen einzudicken oder Suppen sämiger zu machen.
Eine Kochmütze als Trenner.

Glutenfreie Hauptgerichte: So lecker.

Ein Mann hält ein Stück Pizza in beiden Händen und isst.

Frischer Fisch mit buntem Gemüse, ein deftiger Paprika-Auflauf oder ein saftiges Steak: Diese Hauptgerichte enthalten von Natur aus kein Gluten und sind einfach nur lecker. Falls dir der Sinn jedoch eher nach Pasta Carbonara oder Schnitzel steht, ist das auch kein Problem. Denn beides gibt es auch in glutenfreien Varianten, beispielsweise mit Maismehl-Pasta und glutenfreien Paniermehl. Probiere es mal aus!

Glutenfreie Hauptgerichte zum Nachkochen & Ausprobieren

Cevapcici mit knusprig gebratenen Süßkartoffeln und knackigem Salat (glutenfrei) – Rezepte von ALDI Nord

Glutenfreie Hauptgerichte zum Nachkochen & Ausprobieren

40 Min

Cevapcici mit knusprig gebratenen Süßkartoffeln und knackigem Salat (glutenfrei)

Leckere Cevapcici mit würzigen Beilagen und ohne Gluten

Eine Kochmütze als Trenner.

Süße Verführung: glutenfreie Desserts.

Ein Junge in der Küche leckt von einem Rührbesen die reste vom Dessert.

Vom gemischten Obstsalat bis zum frischen Sorbet – die Auswahl an Dessert ohne Gluten ist groß. Und dank der vielen Weizenmehl-Alternativen bäckst du auch glutenfreie Kuchen und Kekse nach. Wie wäre es zum Beispiel mit saftigen Brownies? Durchstöbere unsere glutenfreien Dessert-Rezepte und lass dich zu einer köstlichen Nachspeise inspirieren.

Brauchst du noch mehr Inspiration?

Erinnerung für
Fehler! Leider ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuche es später erneut.

Wie sollen wir dich benachrichtigen, wenn der Artikel verfügbar ist?

Datumsauswahl

Tag der Erinnerung
Zwei Tage vorher
Einen Tag vorher
Am Angebotstag
Uhrzeit
00:00
01:00
02:00
03:00
04:00
05:00
06:00
07:00
08:00
09:00
10:00
11:00
12:00
13:00
14:00
15:00
16:00
17:00
18:00
19:00
20:00
21:00
22:00
23:00
Hinweise
  • Um unseren kostenlosen Erinnerungsservice nutzen zu können, musst du dich bei erstmaliger Nutzung authentifizieren. Bitte beachte hierfür den folgenden Ablauf: Gib bitte E-Mail-Adresse und/oder Handynummer ein und klick auf "Erinnerung aktivieren". Du erhältst je nach ausgewähltem Dienst (E-Mail, SMS) einen Aktivierungslink. Diesen Link rufst du im nächsten Schritt auf und aktivierst somit den Erinnerungsservice. Für jede weitere Nutzung ist keine weitere Authentifizierung mehr nötig.
  • Um dieses Formular übermitteln zu können, musst du in den Sicherheitseinstellungen deines Browsers die Annahme von Cookies aktivieren.
  • Ein SMS-Versand ist nur ins deutsche Mobilfunknetz möglich.
  • Die Erinnerung kann nur versendet werden, wenn der gewählte Termin in der Zukunft liegt und du deine E-Mail-Adresse bzw. Handynummer erfolgreich authentifiziert hast.
  • Deine E-Mail-Adresse und deine Mobilfunknummer werden zu Übertragungszwecken, um die Erinnerung für einen ausgewählten Artikel zu versenden, sowie zu Authentifizierungszwecken für spätere Erinnerungen im Rahmen dieses Services gespeichert. Die Abmeldung/das Löschen deiner Daten ist jederzeit über die Seite "Erinnerungsservice Abmeldeformular" möglich. Bitte beachte, dass die Aktivierung des Erinnerungsservices nur dann zulässig ist, wenn du selbst der Empfänger bist.

Dieser Artikel ist bereits im Markt erhältlich.

Die Erinnerungsfunktion wurde daher deaktiviert.

Erinnerung aktiv!

Nur noch ein Schritt!

Du erhältst deine Erinnerung am ${date} um ${time} Uhr.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse.

Bitte bestätige deine Telefonnummer.

Bitte bestätige deine E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Wir haben einen Bestätigungslink an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice. 
E-Mail nicht erhalten? Bitte schau in deinem Spam-Ordner nach.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS geschickt. Klick Sie auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine SMS erhalten? Bitte prüfe die eingegebene Rufnummer.

Wir haben dir einen Bestätigungslink per SMS und an deine E-Mail-Adresse geschickt. Klick auf den Bestätigungslink und aktiviere damit deinen Erinnerungsservice.
Keine E-Mail oder SMS erhalten? Bitte schau Sie in deinem Spam-Ordner nach und prüfe die eingegebene Rufnummer.

regions.regionSwitchHeadline

regions.regionSwitchText
regions.regionSwitchTextExplicitSwitch